Rückblick: Hauptversammlung im Zeichen von Corona

Sechs Monate verspätet statt wie gewohnt im März, und mit Abstandsregeln anstelle von Geselligkeit. Die Hauptversammlung des Musikvereins Rietenau fand ganz im Zeichen von Corona statt. Sie war nötig, um wichtige Satzungsänderungen festzulegen und Posten durch Wahlen neu zu besetzen.

Bei den Berichten der Vorstandschaft war die Pandemie ebenfalls vorherrschendes Thema: Abgesagte Feste und Auftritte, fehlende Einnahmen die für die Vereinskasse und die Dachsanierung notwendig wären. Probenbetrieb unter erschwerten Bedingungen und fehlende Planungssicherheit für die kommenden Monate. Kurzum: Das Vereinsleben leidet unter der Krise. Entschlossen will sich die Vorstandschaft dagegen stemmen. Neue Ideen und Konzepte entwickeln, um flexibel auf die Herausforderungen reagieren zu können.

Bei den anschließenden Neuwahlen bestätigten die Mitglieder die Führungsriege. Neu im Team ist Manuela Butsch, die als Jugendleiterin das Ressort von Monika und Kim Hamann übernimmt. Die Urgesteine Günter Weber und Jürgen Kümmel ziehen sich nach 32 und 33 Jahren aus der ersten Reihe zurück. Vorstandsvorsitzender Manuel Leins bedankte sich bei den beiden für die unermüdlichen Dienste zum Wohle des Vereins. Als aktiver Beisitzer folgt künftig Kim Hamann auf Jürgen Kümmel. Günter Weber wird die beiden neu gewählten Kassierinnen Franziska Eppler und Bianca Thürmer als Stellvertreter unterstützen.